Startseite | Wandelanleihenlexikon | Haftungsausschluss | Impressum | Links

Nachhaltigkeit

Über Werte und Nachhaltigkeit zu reden ist leicht, diese Grundsätze in die Tat umzusetzen eine Herausforderung.

Eine Herausforderung, der sich das Haus Salm-Salm schon seit 32 Generationen stellt.

Mehr als 800 Jahre reichen die Wurzeln des Weinguts Prinz Salm zurück. Der Schlüssel zu einer solchen Kontinuität ist heute eines der aktuellsten Themen der Zeit.

Damals bedeutete Nachhaltigkeit für die traditionelle Winzerfamilie Salm-Salm unter anderem wirtschaftlichen Erfolg oder Misserfolg. Und auch heute, wie vor 800 Jahren, steht der respektvolle Umgang mit der Natur im Mittelpunkt der täglichen Arbeit, denn nur auf gesunden Böden können auch zukünftige Generationen weiter erfolgreich wirtschaften.

Als ältestes deutsches Weingut in Familienbesitz verfolgt die Familie Prinz zu Salm-Salm diesen Gedanken sehr ambitioniert. So ist das Weingut schon sehr früh auf alternative Energiegewinnung umgestiegen (Solarenergie und Hackschnitzelheizung). Auch das Bio-Prädikat, das das Weingut 1995 erhielt, unterstreicht die Nachhaltigkeitsausrichtung.

Der Gedanke der Nachhaltigkeit wird nicht nur im Weingut Prinz Salm gepflegt, sondern auch in jedem weiteren Betätigungsfeld der Familie Salm-Salm.

Die 2009 gegründete Salm Boscor Erste Waldgesellschaft setzt sich für eine nachhaltige Waldbewirtschaftung in Deutschland ein. Ziel ist es, naturgemäße Forstwirtschaft für interessierte Investoren anzubieten. Die Waldgesellschaften von Salm Boscor handeln alle nach den Nachhaltigkeitsprinzipien der „Arbeitsgemeinschaft Naturgemäße Waldwirtschaft“. Die „Arbeitsgemeinschaft Naturgemäße Waldwirtschaft“ in Rheinland-Pfalz wurde 1980 von Prinz Michaels Vater mitgegründet, um die Nachhaltigkeit deutscher Waldwirtschaft zu stärken. Prinz Michael ist seit 1995 Vorsitzender der Familienbetriebe Land und Forstwirtschaft (FAB), ehemals Arbeitsgemeinschaft der Grundbesitzerverbände.

Doch auch ein Fonds kann nachhaltig sein. So wie der seit 2006 bestehende Sustainability Convertible Fonds von Salm-Salm & Partner.

Der Salm-Salm Sustainability Convertible Fonds investiert weltweit in Wandelanleihen nachhaltiger Unternehmen.

Zu diesem Zweck arbeitet Salm-Salm & Partner mit dem unabhängigen Analysehaus oekom research AG zusammen und ist Unterzeichner der Prinzipien für verantwortliches Investieren der Vereinten Nationen (UNPRI) und des Europäischen Transparenzkodex. In unserem Anlageprozess stellen wir sicher, dass die Wandelanleiheemittenten anhand umfangreicher Ausschlusskriterien unter sozialen und ökologischen Gesichtspunkten überprüft werden. Kombiniert mit unserer Kredit- und Nachhaltigkeitsanalyse bieten wir unseren Anlegern eine ausgewählte, qualitativ überzeugende Nachhaltigkeitsanlage in Wandelanleihen an.

Dank unserer nachhaltigen Produkte treffen die Kunden der Gesellschaft ihre Anlageentscheidung u.a. aus Überlegungen, die auf eine langfristig tragfähige ökonomische, ökologische und soziale Zukunft zielen.

Damit repräsentiert der Sustainability-Fonds, einer der bedeutendsten Fonds für Wandelanleihen mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit in Deutschland, die ideelle Konzeption von Salm-Salm & Partner.

Diese Konzeption setzen wir nicht nur im Fonds um, sondern sehen sie als Teil der Unternehmenskultur.

So laden wir anlässlich unseres jährlichen Convertible Symposiums Gäste aus aller Welt ein, um mit hochkarätigen Rednern die Probleme der Wirtschaft zu besprechen und das Publikum für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilisieren. Aber unsere Ideen setzen wir auch praktisch im Unternehmen selber um. Sei es mit der Initiative „Zug statt Auto“, die die Reisekosten und Umweltschäden minimiert, oder mit jährlichen Spenden an soziale oder regionale Projekte. Ebenfalls setzen wir auf den regionalen Arbeitsmarkt, indem wir fokussiert Arbeitnehmer aus der nahen Umgebung einstellen. Bei der Ausrichtung auf Nachhaltigkeit konnten wir zudem eine neue und flache Unternehmenshierarchie schaffen.

Denn eines ist uns bei Salm-Salm & Partner bewusst.

Nachhaltigkeit muss man nicht nur sagen, sondern auch leben können.

Wir freuen uns, dass wir die strengen Kriterien des österreischichen Umweltabzeichens in unserem Nachhaltigkeitsfonds einhalten der aufgrund dessen das österreischiche Umweltzeichen erhalten hat.

Begründung:
Das Österreichische Umweltzeichen wurde vom Umweltministerium für den Salm-Salm Sustainability Convertible-Fonds verliehen, weil bei der Auswahl von Wandelanleihen/Aktien/Anleihen/Fondsanteilscheinen neben wirtschaftlichen auch ökologische und soziale Kriterien beachtet werden. Das Umweltzeichen gewährleistet, dass diese Kriterien und deren Umsetzung geeignet sind, entsprechende Wandelanleihen/Aktien/Anleihen/Fondsanteilscheine auszuwählen.

Dies wurde von unabhängiger Stelle geprüft. Die Auszeichnung mit dem Umweltzeichen stellt keine ökonomische Bewertung dar und lässt keine Rückschlüsse auf die künftige Wertentwicklung des Finanzprodukts zu.

Salm - Salm Sustainability Convertible

Der Salm-Salm Sustainability Convertible Funds investiert weltweit in Wandelanleihen nachhaltiger Unternehmen. Zu diesem Zweck arbeiten wir mit dem unabhängigen Analysehaus oekom research AG zusammen.
In unserem Anlageprozess stellen wir sicher, dass die Wandelanleiheemittenten, mit Hilfe umfangreicher Ausschlusskriterien unter sozialen und ökologischen Gesichtspunkten überprüft werden. Kombiniert mit unserer Kredit und Nachhaltigkeitsanalyse bieten wir unseren Anlegern eine ausgewählte, qualitativ überzeugende Nachhaltigkeitsanlage in Wandelanleihen an.

Fakten

oekom Research

Wir arbeiten zusammen mit oekom Research AG

Interview mit Frederik Hildner, Fondsmanager der Salm-Salm & Partner GmbH, in der finanzwelt zum Thema Wandelanleihen - das Beste zweier Welten. - veröffentlicht am 14.12.2016 -

Rede von Michael Prinz zu Salm-Salm anlässlich des Kongresses der Familienbetriebe Land und Forst [Download pdf [297 KB] ].

finanzwelt, 22. April 2016 - Zwei fliegen mit einer Klappe

boerse.ARD.de, 12. Oktober2015 - Wandelanleihen gegen Börsenturbulenzen

Pressemitteilung – 25 Jahre Salm-Salm & Partner, 01. Oktober 2015 [475 KB]

Die Welt, 23. Juli 2015 - Wie man in den Wald investiert so zahlt es sich aus

finanzen.net, 14. März 2015 - Wandelanleihen-Intelligenter Dreh fuer clevere Anleger

Die Welt, 18. Januar 2015 - Der deutsche Wald - Schlachtfeld der Ideologien

agrarmanager, 17. Dezember 2014 - Erbschaftssteuer teilweise verfassungswidrig

agrarmanager, 16. Dezember 2014 - Hohe Erbschaftssteuer bedroht Agrar-Forstbetriebe

Handelsblatt, 21. November 2014 - "Die Bäume wachsen in dern Himmel"

Die Welt, 24. Oktober 2014 - Ein Titel ist immer ein Thema

renditewerk.net, Januar 2014 - Fonds für Wandelanleihen

Capital, 07. Oktober 2013 - Wandelanleihen - Balanceakt für Unsichere

BörseGo AG, Juli 2012 - Convertible Bonds – Die Königsdisziplin leicht gemacht, S. 29

BörseGo AG, November 2011 - Salm-Salm & Partner GmbH - Durchblick im Anlagedschungel, S. 5

Frankfurter Allgemeine, 18. Oktober 2011 - Neue Chancen auf dem Wandelanleihemarkt